straßensperrungen jetzt und in zukunft stoppen!

Machen Sie mit.

Die CDU Hannover stellt sich ganz klar gegen die ideologisch motivierten Straßensperrungen von Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) und dem bisherigen Ratsbündnis aus SPD, Grünen
und FDP.

Erst wurde die Raschplatz-Hochstraße, der Köbelinger Markt und die Schmiedestr. gesperrt. Jetzt auch noch das Operndreieck. Unsere Händler und Gastronomen klagen in Folge der Sperrungen über erhebliche Umsatzeinbußen und weniger Kunden in der City. Gleichzeitig kommt es zu Verkehrschaos und Staus. Diese Politik schadet unserer Stadt und ist Gift für Wirtschaft, Jobs und Umwelt. Das alles wurde ohne Bürgerbeteiligung oder einen echten Dialog einseitig durchgesetzt.

Als CDU sagen wir ganz klar: Unsere City muss attraktiver werden.

Dafür muss sie aber für alle Verkehrsteilnehmer erreichbar sein. Egal ob Auto, Fahrrad oder Bus und Bahn. Wir brauchen Angebote und keine Verbote. Bessere Radwege, Parkhäuser und günstige Tarife im ÖPNV. Es braucht intelligente Mobilität und innovativen Klimaschutz. Wir treten ein für mehr Wohnen, mehr Kultur und mehr Grün in der City.

Gemeinsam ein Zeichen setzen gegen Straßensperrungen.

Wenn sich die politischen Mehrheiten nach der Kommunalwahl nicht verändern, müssen wir zukünftig mit noch drastischeren Einschränkungen der Erreichbarkeit unserer City rechnen.

Damit die Sperrungen gestoppt werden und sich so etwas nicht wiederholt, wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen.

Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift unsere Kampagne und wählen Sie am 12.09.2021 die CDU.
 
 

wIr brauchen
Ihre Unterstützung!


* Pflichtfeld

Hiermit unterschreibe ich gegen Straßensperrungen in Hannover.

Ja, ich möchte weitere Informationen per Mail zu diesem Thema erhalten.

Mit dem jeweiligen Ankreuzen erkläre ich meine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten entsprechend der jeweils genannten Gründe von der CDU Hannover verarbeitet werden dürfen.

Diese Einwilligung ist freiwillig und kann ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen werden. Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten Daten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Diese Daten werden gespeichert. Die Löschung der Daten erfolgt mit Beendigung der Kampagne. Weitere Rechte finden Sie hier.